Vorsicht vor Betrug-Mails!

E-Mail-Adresse der LZ missbräuchlich verwendet

Zur Zeit bekommen viele E-Mail-Nutzer eine E-Mail von einem Bekannten oder Geschäftspartner. Der Inhalt enthält wenig Text und einen Link zu einer Rechnung oder einem gescannten Dokument. Wird dieser Link angeklickt, lädt man sich einen gefährlichen Trojaner herunter.
Auch Geschäftskunden der LZ am Sonntag erhalten aktuell eine solche Mail mit dem Absender
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Hier bleibt festzuhalten, dass die LZ am Sonntag keine Adresse mit „info@“ besitzt. Vielmehr scheint es ein Werk von Cyberkriminellen zu sein, die missbräuchlich Mail-Adressen von Firmen verwendet. Wir bitten unsere Geschäftskunden daher, den Link in diesen E-Mails nicht anzuklicken und am besten gleich zu löschen.

LZ am Sonntag